Mein Wortkarussell

lebendig-begraben - Wortkarussell - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Lebendig begraben


Ein Mann hat in kurzer Zeit seine geliebte Frau und seinen einzigen Sohn verloren. Ich bin mit ihm auf den Friedhof gegangen. Augenblicke voller Schmerz. Man hat dort mit seiner Frau und seinem Sohn das größte Stück seines eigenen Lebens begraben.Lange stand wir da, stumm vor Schmerz.

Nach einer Weile ging ich ein wenig über den Friedhof, durch diese Stadt von Marmor und Stein. Zwischen gepflegten Gräbern sah ich andere, von Gras und Unkraut überwuchert, verfallen. Seit vielen Jahren war niemand mehr da gewesen. Die vergessenen Toten!

Dann gingen meine Gedanken in die Stadt der Lebenden. Dass man Tote vergisst, lässt sich noch begreifen. Doch in der Stadt der Lebenden Mitmenschen vergessen, vielleicht den eigenen Vater, die eigene Mutter - lebendig begraben in Gleichgültigkeit, die wie Unkraut alles überwuchert?

Gib Acht, dass sich solch ein Friedhof nicht womöglich in deiner Umgebung, deinem Haus ausbreitet.

© Phil Bosmans

Nickname 18.11.2012, 17.37

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Inge aus den Alltagsgeschichten

Und wennste eines Tages nicht mehr kannst, dann wirste abgeschoben nach Tschechien oder Thailand, weil man dort als Pflegefall weniger kostet.

vom 18.11.2012, 17.46
Antwort von Nickname:

Liebe Inge, es ist alles wirklich sehr beängstigend und ich mache mir auch viele Gedanken. Es wir einem mulmig dabei und Angst hat man wirklich auch....
Liebe Grüße an Dich von Celine

2020
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
242526272829 

Wir geben 8 aufs Wort - Banner

ausgewählt von bunte-suche.de


Online seit dem: 01.07.2009
in Tagen: 3891
Besucherzaehler