Mein Wortkarussell

in-lyrik-und-reime-gepackt - Wortkarussell - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: In Lyrik und Reime gepackt

Frohe Pfingsten wünsche ich.....

Ich wünsche all meinen Besuchern und Freunden ein wundervolles Pfingstfest.

Nickname 14.05.2016, 16.30 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Zum Muttertag



Schon lange ist er überholt
der Tag wo man ihr Achtung zollt,
der Tag wo man ihr schenkt Pralinen,
weil sie als Mutter brav tat dienen.

Denn man ist Hipp und auch modern,
erloschen ist der Glanz samt  Stern,
man schaffts mit links tönen die Jungen
weil es doch ihnen auch  gelungen.

Nur etwas sollte man bedenken
die Kita kann nicht alles lenken,
auch schafften neue Schulsysteme
Eltern und Kind arge Probleme.

Dann ist die Großmutter gefragt
denn sie hilft gerne aus mit Rat,
und auch den Opa wird man brauchen
wenn Enkelkind beginnt  zu rauchen.

So könnt man lange diskutieren,
würde dabei viel Zeit verlieren
sollte man beim Blumen schenken
dies alles nicht einmal bedenken ?
 
Dann wird man nicht als Last empfinden
den Strauß für diesen  Tag zu binden
und man wünscht froh weil man es mag,
nen wunderschönen Muttertag !

© Celine Rosenkind 2015

Nickname 09.05.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Das Wortkarussell



Das Wortkarussell

Liebe Besucher groß und klein
ich lade hier zum Lesen ein!
An meinem Karussell der Worte
öffnet Euch Fantasie die Pforte.

Ganz ohne Geld und Eintrittskarten
Geschichten hier aufs Lesen warten.
Gedichte verfasst in Lyrik und Reim,
 Auch ist das Märchen hier daheim.

Hier wird täglich neu geschrieben,
für Jene, die noch Bücher lieben.
Auch will ich Euch damit beweisen,
man kann auch ohne Geld verreisen!

Nun lasst uns drehen ganz entspannt
viele Runden hier im Buchstabenland.
Ich wünsche viele schöne Fahrten,
genug geredet, lasst uns starten!

© Celine Rosenkind



Nickname 02.05.2015, 10.16 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Nachruf auf den April (Monatsgedichte neu)



Über die Monate sollte man schreiben,
so soll es sein, werd nicht übertreiben,
Als Beobachter schreibend zum Monatsschluss,
bemängeln auch loben wie sein es muss.

Was hat der April sich doch Mühe gegeben
schenkte uns Sonnenschein statt dem Regen,
verhinderte Regen und Frühlingssturm toben,
solch einen Monat, den muss man mal loben!

Mit diesen so zahlreichen Sonnenstunden
kamen wir Menschen gut durch die Runden,
so manchen Grill hörte man mühsam stöhnen;
weil wir uns taten den Gaumen verwöhnen.

Auch die Wasserratten hatten schon Spaß,
so manch einer sprang in das köstliche Nass,
legte sich dann auf die Wiese zum braten,
der Sonnenbrand ließ nicht auf sich warten.

Die Straßenkaffees hatten Hochkonjunktur
man saß nicht nur draußen in Wald und Flur,
es erwachten die wundersamsten Triebe
auch bei uns Menschen, das nennt man Liebe.

Der April packt traurig die letzten Sachen
fragt ob der Mai es besser kann machen,
gab uns doch all seinen Vorrat an Sonne,
verbreitete Wohlgefühl, Freude und Wonne.  

Er war uns ein Freund dem ich Danke nun sage,
bin neugierig wie werden im Mai unsere Tage?
Gespannt bin ich was man dann schreiben kann,
bevor der Monat Juni fängt an...
©Celine Rosenkind  April 2015

Ich wünsche all meinen Lesern einen
wundervollen Start in den 1. Mai 2015

Nickname 30.04.2015, 16.25 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andere Welten





Ich weiß, dass es sie gibt jene fremden Planeten,
auf denen der Frieden nicht nur ist ein Schein.
Ich weiß, dass es etwas nützt dieses Beten,
um die Traurigkeit laut in die Wolken zu Schrein!

Sanft werden vom Wind sie weiter getragen,
die Tränen welch tausendfach geweint,
habe an dich oh Schöpfer so viele Fragen,
weiß doch, dass hinter Wolken die Sonne scheint.

Das was hier unten ein Leben nennen,
ist doch nur ein wenig vom großen Traum,
wir glauben alles zu verstehen - zu kennen,
können einander nicht ein wenig vertraun.

Ich glaube nicht, dass der Tod das Leben besiegt,
dass es Sinn macht, Blumen auf Gräber zu legen,
will dass zu Lebzeiten die Menschlichkeit siegt,
das Liebe, Verständnis und Achtung wir hegen.

Ich weiß, dass es sie gibt jene fremden Planeten,
mit Welten die anders und fremdartig sind,
mein Glaube an jene nur hält mich am Leben
hab ein offenes Herz, meine Augen nicht blind.

Wie gern würde ich dir meine Hände reichen,
meine Augen dir borgen, damit du sie siehst,
dir so vieles erklären mit Liebe beweisen,
dass es fremde Planten in Wirklichkeit gibt.

© Celine Rosenkind  2001

Nickname 29.04.2015, 14.59 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wandern

Das Wandern zu zweit in Flur und Walde
ist wahre pure Seligkeit!
Wenn der  Frühling winkt auf der Halde,
wir vergessen vor Staunen die Zeit.

Entdecken was blüht auf den Wiesen
sehn Veilchen im Moose stehn.
In Andacht und Dank wir genießen,
was wir dürfen erleben und sehn.

Es scheint uns als hielten die Tannen
sich fröhlich bei der Hand.
Die Amsel ruft  oben vom Wipfel
ins frühlings klare Land !

Weit weg ist der Lärm unserer Straßen
vergessen sind Trauer und Leid.
Denn Wandern zu zweit wir die Zeit vergaßen
aus wahrer purer Seligkeit!

© Celine Rosenkind

Nickname 23.04.2014, 14.38 | (0/0) Kommentare | TB | PL

"Schreiberlinge"

"Schreiberlinge"

Unendlich das Reich der Schreiberlinge
es gab sie immer schon vor unserer Zeit,
sie schrieben, beschreiben jene Dinge
für die mancher Mensch nicht stehen bleibt!

Sie sehen die Welt durch Herzensaugen,
auch können sie zwischen den Zeilen lesen,
verschenken in Worten Hoffnung und Glauben,
zeigen uns Länder wo wir niemals gewesen.

Arm wäre die Welt ohne Märchen und Gedichte,
ohne Menschen die geschrieben und schreiben,
auch wüsste man wenig von Weltgeschichte,
wertvoll sind sie, will nicht übertreiben !

Unendlich das Reich der Schreiberlinge,
es gibt eine Vielzahl in unseren Tagen,
ich wünsche allen Erfolg und Gelingen
egal welchen Namen oder Titel sie tragen !

© Celine Rosenkind


Nickname 05.08.2013, 18.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ich schreibe...


Ich schreibe...

Ich schreibe was ich fühle
wie Freude, Glück und Leid,
mit Worten ich dann spiele
wenns Leben schenkt mir Zeit.

Ich schreib nicht alle Tage
erlebtes muss erst reifen,
an manchem schwer ich trage
genieße Zeit, es zu begreifen

Mein Tagebuch des Lebens
ist trotzdem gut bestückt,
schreib daran nicht vergebens
bis jetzt ists mir geglückt.

Ich schreib solang ich lebe
will Botschaft weitergeben,
sind schwer auch manche Wege~
es lohnt sich dieses Leben!

© Celine Rosenkind

Nickname 02.06.2012, 15.03 | PL

Wochenstart



Wochenstart

Ich brauche keine kalte Dusche
weiß selber dass es Montag ist,
eifrig ich durch den Alltag husche
trag Lächeln pur nur im Gesicht.

Brauche auch keine teure Schminke
zum übertünchen von Traurigkeiten,
fröhlich dem Wochenziel ich winke,
positiv Denken wird mich begleiten.

Wie schön dass es den Sonntag gibt
genieße ihn jede Woche aufs neu,
er sorgt dafür dass Frust nicht siegt,
weil ich mich darauf heute schon freu!

© Celine Rosenkind


Nickname 23.04.2012, 12.25 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Leider....

Leider
finde ich
nicht immer die
richtigen und passenden Worte

jedoch

die Kunst
des Schweigens beherrsche
ich in allen Sprachen dieser
Welt

© Celine Rosenkind

Nickname 05.03.2012, 18.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Wir geben 8 aufs Wort - Banner

ausgewählt von bunte-suche.de


Online seit dem: 01.07.2009
in Tagen: 3730
Besucherzaehler


RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3